http://donpaolo.zenfolio.com/blog donpaolo: Blog
2017-05-23T07:52:00Z (C) donpaolo donpaolo http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2017/4/zonenfokus-mit-der-leica-m Zonenfokus mit der Leica M

Eine weit verbreitete Vorgehensweise bei der Streetfotografie ist die Ausnutzung der hyperfokalen Distanz. Dabei wird das Objektiv abgeblendet und die Entfernung geschätzt. Besonders bei der Benutzung eines Weitwinkelobjektivs ist der Schärfebereich dann ziemlich groß. Bei einem 35mm Weitwinkel liegt der Schärfebereich bei Blende 8 und einer Fokussierung auf 1,2 m zwischen 0,9 und 1,5 m. Mit anderen Worten: Alles was sich zwischen 0,9 und 1,5 m Abstand von Objektiv befindet, wird scharf abgebildet. Schließt man die Blende auf 16, erhöht sich der Schärfebereich auf 0,85 bis 2,5 m. Je weitwinkliger das Objektiv, desto größer ist der Schärfebereich. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der hyperfokalen Distanz bzw. von Zonenfokus.

Für diese Technik ist ein Objektiv mit eingravierter Objekivskala besonders hilfreich. Eine solche Skala findet man allerdings auf modernen Objektiven nur noch selten. Fuji ist eine rühmliche Ausnahme. Moderne DSRL-Kameras haben eine solche Anzeige allenfalls im Sucher, was sehr unpraktisch ist. Hier kann man sich mit alten, manuell zu fokussierenden Objektiven behelfen.

2017-04-23_19-11-15_6932017-04-23_19-11-15_693

Die manuell zu fokussierenden Objektive für Messsucherkameras wie die Leica M verfügen selbstverständlich über eine entsprechende Objektivskala.

Im Februar 2017 besuchte ich eine Boxschule in Havanna, um Fotos mit meiner Leica M zu machen. Natürlich wollte ich auch das Training und die Trainingskämpfe fotografieren. Das ist mit einer manuell zu fokussierenden Kamera ohne Teleobjektiv nicht so einfach. Wie ich vorgegangen bin, beschreibe ich auf dieser Seite: https://spark.adobe.com/page/2Rjd47fUUJhFB/

(C) donpaolo 2017-04-23T17:36:17Z 2017-04-23T17:36:17Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2017/4/die-kinder-von-khayelitsha Die Kinder von Khayelitsha

Im Jahr 2011 besuchte ich Khayelitsha, eines der der größten Townships Südafrikas. Es liegt am Stadtrand von Kapstadt in den Cape Flats. Khayelitsha ist das isiXhosa-Wort für Neue Heimat. Die Fotos entstanden in einem Kindergarten.

(C) donpaolo 2017-04-07T11:19:13Z 2017-04-07T11:19:13Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2013/4/metadaten-in-der-cloud Metadaten in der Cloud

Es gibt sicherlich kaum noch Fotografen, die ihre Fotos nicht in irgend eine Fotocommunity oder einen Cloud Service hochladen. Leider werden bei zahlreichen Bilder- und Datei-Diensten die mühsam eingepflegten Metadaten entweder komplett oder zumindest teilweise entfernt.

Auf der Seite embeddedmetadata.org hat eine interessante Übersicht veröffentlicht, aus der hervorgeht, welcher Dienst welche Matadaten entfernt und bei welchem sie weitgehend erhalten bleiben. Google+ schneidet dabei am besten ab.

(C) donpaolo 2013-04-22T13:19:26Z 2013-04-22T13:19:26Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/12/lob-der-digitalfotografie Lob der Digitalfotografie

Seit längerer Zeit schon beobachte ich den "Analoghype" in der Fotografie. Aktuell angeregt durch zwei Blogbeiträge von Ronny Warum analoge Fotografie im digitalen Zeitalter? und Monika Andrea Ich hasse übrigens den Begriff Entschleunigung … fühle ich mich bemüßigt, meinen Senf zum Thema beizutragen.

Die meisten meiner Fotos sind analog entstanden, was schlicht und einfach mit meinem Alter zu tun hat. Digital fotografiere ich seit 2007. In diesem Jahr habe ich mir eine Digitalkamera gekauft. Warum? Um mir die Arbeit zu erleichtern und die Möglichkeiten der Bildbearbeitung zu erweitern. Da ich meine alten Objektive weiter benutzen und mich bei der Bedienung der Kamera nicht umstellen wollte, entschied ich mich für eine Leica M8, nachdem ich viele Jahre mit einer Leica M6 fotografiert hatte.

Die Umstellung war für mich eine Offenbarung. Die neuen Möglichkeiten machten mich einfach nur glücklich. Schon alleine die Tatsache, nicht mehr einen Film lang auf eine bestimmte Empfindlichkeit festgelegt zu sein, war großartig. Die M6 habe ich noch ein paar Jahre behalten, aber kaum noch benutzt und nachdem ich einen Großteil meiner Dias und Filme gescannt hatte, war das analoge Kapitel für mich abgeschlossen. Mich fasziniert die digitale und nicht die analoge Fotografie.

Der "analoge Look" in der Fotografie hat mich schon zu Analogzeiten nicht fasziniert. Mein Lieblingsfilm war der Kodachrome 25, weil er so gut wie kein Korn aufwies und rasiermesserscharf war. Natürlich gibt es immer wieder Moden aber derzeit habe ich den Eindruck, dass viele Amateurfotografen der Meinung sind, ein Foto ist nur gut, wenn es viel Korn und Vignette besitzt und – falls es schon kein Schwarzweissfoto ist – zumindest die Farben "ausgewaschen" sind.

Was macht die Faszination der Analogfotografie aus?

Ich kann mir vorstellen, dass es für junge Leute, die mit der Digitalfotografie aufgewachsen sind, faszinierend ist, den analogen Prozess kennenzulernen. Sicherlich hat es auch etwas mit Technikbegeisterung zu tun, denn in meinen Augen ist der Unterschied analog – digital in erster Linie ein technischer.

Was ich allerdings schon immer merkwürdig fand, ist die hybride Arbeitsweise. Warum man ein analoges Foto mit einem in der Regel preisgünstigen und daher technisch unzulänglichen Scanner digitalisiert um es anschließend digital zu bearbeiten und digital zu veröffentlichen, wenn man die Möglichkeit hat, es gleich digital aufzunehmen, hat sich mir bisher nicht erschlossen. Diese Vorgehensweise kommt mir vor, als würde ich einen Text mit der Schreibmaschine tippen, einscannen und mittels OCR-Software wieder editierbar machen, damit ich die Tippfehler digital korrigieren kann.

Ich persönlich möchte jedenfalls die Möglichkeiten der digitalen Fotografie und Bildbearbeitung nicht mehr missen. Aber wer weiß … vielleicht kaufe ich mir irgendwann ja wieder mal einen analogen Fotoapparat und Filme?

(C) donpaolo 2012-12-28T13:14:52Z 2012-12-28T13:14:52Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/4/schuss-wechsel---fotografen-in-einem-zerrissenen-land Schuss Wechsel - Fotografen in einem zerrissenen Land

Ein wirklich interessanter Film:

 

(C) donpaolo 2012-04-28T10:25:38Z 2012-04-28T10:25:38Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/4/jonathan-van-smit-raw-hong-kong Jonathan van Smit: Raw Hong Kong

Eine wirklich starke Serie mit sehenswerten Fotos aus Hongkong wurde auf dem Leica Camera Blog veröffentlicht.

(C) donpaolo 2012-04-17T07:42:51Z 2012-04-17T07:42:51Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/4/milestones Milestones

Vor einigen Tagen habe ich mir Milestones von Miles Davis angehört ... und ein Foto davon gemacht.

Milestones

(C) donpaolo 2012-04-02T18:45:46Z 2012-04-02T18:45:46Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/3/fujifilm-x-pro1-vs-leica-m9-m8---on-the-streets Fujifilm X-Pro1 vs Leica M9 (M8) - On The Streets

Ein Video auf DigitalRev.com:

(C) donpaolo 2012-03-27T21:13:10Z 2012-03-27T21:13:10Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/3/leica-iii Leica III

Zwischen 1933 und 1939 wurde die Leica III produziert. Dass es sich um eine für die damalige Zeit herausragende Kamera handelte, kann man an diesem Foto sehen, welches heute mit einer Leica III aufgenommen wurde.

 

Link zu größerer Version:

http://www.flickr.com/photos/maja-antonia/6806082590/in/contacts/lightbox/

(C) donpaolo 2012-03-04T17:55:56Z 2012-03-04T17:55:56Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/3/fujifilm-x-pro-1 Fujifilm X-Pro 1

15 Jahre lang habe ich mit Fotoapparaten von Leica (M6 und M8) fotografiert. Zuletzt hatte ich aufgrund meiner recht starken Gleitsichtbrille zunehmend Schwierigkeiten beim fokussieren in schwierigen Lichtsituationen, weshalb ich auf eine DSRL mit Autofocus umgestiegen bin.

Noch immer beobachte ich die Entwicklung bei Leica. Die kompakte Bauweise der M-Kameras ist natürlich schon klasse (von der Qualität der Objektive mal abgesehen). Aber auch andere Hersteller verfolgen interessante Konzepte und so konnte ich vor einem Jahr nicht widerstehen und habe mir eine Fuji X100 gekauft.

 

Nun steht die X-Pro1 in den Startlöchern und ich muss sagen: sie reizt mich schon sehr. Hier ein interessantes Video:

Fujifilm X-Pro 1 Official Australian Launch from Michael Fletcher on Vimeo.

(C) donpaolo 2012-03-04T14:36:00Z 2012-03-04T14:36:00Z
http://donpaolo.zenfolio.com/blog/2012/2/vivian-maier Vivian Maier

DIE Entdeckung der letzten Jahre im Bereich der Street-Fotografie ist Vivian Maier, ein fotografierendes Kindermädchen, dessen umfangreiches fotografisches Werk 2007 durch Zufall entdeckt wurde und nun von seinem Entdecker John Maloof nach und nach veröffentlicht wird.

Ein Muss für alle an der Street-Fotografie interessierten sind die Seiten www.vivianmaer.com und http://vivianmaier.blogspot.com.

© 2012 Maloof Collection, Ltd. — All Rights Reserved

(C) donpaolo 2012-02-26T16:39:55Z 2012-02-26T16:39:55Z